Kategorien
Anleitungen

Was ist ein medizinischer Kodierer?

Medizinische Kodierer übersetzen Patienteninformationen in universelle Codes für genaue medizinische Aufzeichnungen und Abrechnungen.

Ein medizinischer Kodierer übersetzt Details aus den medizinischen Dokumenten eines Patienten, wie Arztnotizen, Laborberichte, Verfahren und Diagnosen in universelle medizinische Codes, um genaue medizinische Aufzeichnungen aufrechtzuerhalten. Gesundheitsdienstleister und Versicherungsunternehmen verwenden diese standardisierten Codes für Abrechnung und Aufzeichnungen.

Diese administrative Rolle ist in der gefragten Gesundheitsbranche von großer Bedeutung. Erfahren Sie mehr darüber, was ein medizinischer Kodierer tut und ob dieser Karriereweg für Sie geeignet ist.

Was ist medizinisches Kodieren?

Medizinisches Kodieren ist der Prozess, bei dem Informationen zur Gesundheitsversorgung eines Patienten wie medizinische Verfahren, Diagnosen, erforderliche medizinische Ausrüstung und Informationen zu medizinischen Dienstleistungen aus den Arztnotizen entnommen werden. Ein medizinischer Kodierer wandelt diese Informationen in universelle medizinische alphanumerische Codes um.

Es gibt drei Arten von allgemein bekannten medizinischen alphanumerischen Codes:

  • Internationale Klassifikation der Krankheiten (ICD): Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat diesen international verwendeten Code erstellt. Das Klassifikationssystem wird hauptsächlich für die Gesundheitsaufzeichnung und Datensammlung sowie für andere Zwecke verwendet. Diese Codes können Symptome, Krankheiten, Erkrankungen und Todesursachen klassifizieren.
  • Aktuelle Prozeduren-Terminologie (CPT): CPT-Codes identifizieren medizinische, chirurgische und diagnostische Verfahren und Dienstleistungen innerhalb der USA. Die American Medical Association (AMA) hat dieses System entwickelt, das drei Kategorien umfasst: Verfahren und zeitgenössische medizinische Praktiken, klinische Labors und aufkommende Technologien.
  • Gemeinsame Verfahrens-Codierung im Gesundheitswesen (HCPCS): Die Centers for Medicare und Medicaid Services (CMS) haben dieses Codierungssystem entwickelt, um bei der Abwicklung von Versicherungsansprüchen für Medicare oder andere Anbieter zu helfen. Kodierer verwenden sie, um medizinische Verfahren, Produkte, Waren und Dienstleistungen zu notieren.

Die primäre Verwendung des medizinischen Kodierens besteht darin, sicherzustellen, dass medizinische Abrechnungen und Versicherungsträger korrekt bezahlen und Ansprüche bearbeiten, aber das System ist auch für Forschungszwecke und die grundlegende Aufzeichnung von medizinischen Aufzeichnungen für Patienten wertvoll.

Jeder Code gibt Versicherungsunternehmen, Forschern und Gesundheitsdienstleistern die genaue Diagnose, das Verfahren und/oder die medizinische Leistung an. Kurz gesagt, diese Codes dienen als universelle Möglichkeit, Gesundheitsbesuche zu quantifizieren und Arztnotizen für Versicherungsträger und zukünftige Gesundheitsdienstleister weniger abstrakt zu machen.

Aufgaben eines medizinischen Kodierers

Eine der Hauptaufgaben eines medizinischen Kodierers besteht darin, die Genauigkeit der von Ihnen transkribierten medizinischen Aufzeichnungen und der von Ihnen verwendeten Codes sicherzustellen. Zu den weiteren Anforderungen an den Beruf des medizinischen Kodierers gehören die Beherrschung einer Vielzahl von medizinischen Codes und die Einhaltung des Kodex für medizinisches Kodieren.

Zu den täglichen Aufgaben von medizinischen Kodierungsberufen gehören unter anderem:

  • Transkribieren von Patienteninformationen in geeignete medizinische Codes
  • Überprüfung von medizinischen Dokumenten und Aufzeichnungen auf fehlende Informationen
  • Durchführung von Chart-Audits
  • Sammeln, recherchieren und ablegen von Patientenmedizinischen Informationen
  • Sicherstellen, dass alle Dokumente grammatikalisch korrekt sind
  • Einhaltung von medizinischen Kodierungsrichtlinien und -richtlinien

Medizinisches Kodieren vs. Medizinisches Abrechnung

Medizinisches Kodieren unterscheidet sich von der medizinischen Abrechnung darin, dass die medizinische Abrechnung sich mit finanziellen Transaktionen zwischen Versicherungsträgern und Gesundheitsdienstleistern befasst. Ein medizinischer Abrechner ist dafür verantwortlich, Versicherungsansprüche zu bearbeiten, Rechnungen zu erstellen und Kontostände und Zahlungen für Gesundheitsdienstleister zu verwalten.

Medizinisches Kodieren hingegen zieht nur Abrechnungsinformationen und Details aus den Aufzeichnungen eines Patienten heran, um sie in medizinische Kodierung zu übersetzen. Also, obwohl beide Berufe mit medizinischen Aufzeichnungen zu tun haben, handelt es sich tatsächlich um völlig unterschiedliche Tätigkeiten.

Gehalt für medizinisches Kodieren

Ein medizinischer Kodierer verdient in den USA durchschnittlich $46.660 pro Jahr oder $22,43 pro Stunde. Dieser Durchschnittslohn umfasst alle Spezialisten für medizinische Aufzeichnungen und Gesundheitsinformationen, sodass es möglich ist, dass Sie je nach Arbeitsort, den Zertifizierungen, die Sie besitzen, Ihrem beruflichen Erfahrungsniveau und den Stunden und/oder Schichten, die Sie arbeiten, mehr als diesen Durchschnitt verdienen können.

Ausblick auf den Arbeitsmarkt

Medizinische Kodierer sind relativ gefragt. Laut dem US-amerikanischen Arbeitsministerium kann die Branche mit einem Wachstum von 7 Prozent rechnen, was als durchschnittliches Wachstum angesehen wird. Das Arbeitsministerium sagt auch voraus, dass zwischen 2021 und 2031 weitere 12.300 Arbeitsplätze hinzukommen werden.

Benötigte Fähigkeiten

Versicherungsträger, Gesundheitsdienstleister und Patienten verlassen sich alle auf die Genauigkeit von medizinischen Aufzeichnungen. Daher ist eine hohe Aufmerksamkeit für Details unerlässlich, ebenso wie die Beherrschung der Kodierungssysteme, die Sie in Ihrer speziellen Gesundheitseinrichtung verwenden werden.

Betrachten Sie diese Schlüsselfähigkeiten, wenn Sie Medizinischer Kodierer werden möchten:

  • Aufmerksamkeit für Details
  • Zeitmanagement
  • Hohe ethische Standards
  • Organisationsfähigkeit
  • Geduld
  • Starke Kommunikationsfähigkeiten
  • Wissen oder Fähigkeit, Software-Systeme schnell zu erlernen

Bildungsanforderungen

Sie benötigen keine vorherige Erfahrung im medizinischen Kodieren, um ein medizinischer Kodierer zu werden; jedoch verlangen viele Zertifizierungsprogramme mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Wenn Sie vor der Zertifizierung Berufserfahrung sammeln müssen, sollten Sie in Betracht ziehen, sich für Positionen wie Abrechnungsassistent zu bewerben, bei denen Sie indirekte Einblicke in den medizinischen Kodierungsprozess erhalten.

Zertifizierungen

Eine Zertifizierung im medizinischen Kodieren ist ein Qualifikationsnachweis im Gesundheitswesen für Kodierung und Abrechnung. Es zeigt, dass Sie ein bestimmtes medizinisches Kodierungssystem oder Systeme gelernt haben, sowie die Grundlagen, wie man Patientendaten in Codes übersetzt.

Wenn Sie sich für den Erwerb einer medizinischen Kodierungszertifizierung entscheiden, haben Sie viele Möglichkeiten. Sie können eine Zertifizierung in allgemeiner Kodierung oder eine spezielle medizinische Kodierungszertifizierung erlangen. Sie können auch wählen, mehrere Zertifizierungen zu stapeln.

Das Wichtigste ist, sich für ein akkreditiertes Programm wie das Practice Management Institute (PMI), die American Health Information Management Association (AHIMA) oder die American Academy of Professional Coders (AAPC) zu entscheiden. Jede dieser akkreditierten Organisationen hat ihren eigenen Satz von Zertifizierungen, jeweils mit Variationen im unterrichteten medizinischen Kodierungssystem und der Anwendung (z. B. Art der Gesundheitseinrichtung).

Sie können allgemeine Kodierungszertifizierungen wie ein Certified Medical Coder (CMC) Zertifikat oder ein Certified Professional Coder (CPC-A) Zertifikat erwerben, oder spezielle Kodierungszertifizierungen wie Urologie oder pädiatrische Versorgung. Die Zertifizierung, die Sie wählen, kann Ihnen helfen, Ihren idealen Karriereweg zu erreichen.

Obwohl die Zertifizierung in vielen Fällen optional ist, hat eine Studie des American Academy of Professional Coders (AAPC) ergeben, dass zertifizierte medizinische Kodierer 27 Prozent mehr verdienen als medizinische Kodierer ohne Zertifizierung.

Sie können jederzeit im Laufe Ihrer Karriere im medizinischen Kodieren ein Zertifizierungsprogramm abschließen. Einige Menschen erwerben ihr Zertifikat, um einen Job im medizinischen Kodieren zu bekommen, während andere Zertifizierungen nach Abschluss ihres Associate-Abschlusses erwerben. Einige Menschen erwerben ihren Bachelor-Abschluss, aber dies ist in der Regel keine Voraussetzung. Jeder Arbeitgeber hat eigene spezifische Schulungsanforderungen.

Wie wird man ein medizinischer Kodierer?

Um in der medizinischen Kodierung Fuß zu fassen, sind die folgenden Schritte erforderlich.

1. Erfüllen Sie die grundlegenden Voraussetzungen.

Die grundlegenden Voraussetzungen für einen Job in der medizinischen Kodierung sind der Abschluss einer Ausbildung in medizinischer Kodierung. Dies kann in Form eines Associate Degree-Programms in medizinischer Kodierung, eines Zertifikats in medizinischer Kodierung von einer akkreditierten Organisation oder einer betriebsinternen Schulung durch einen Arbeitgeber erfolgen. Um für die Schulung zugelassen zu werden, benötigen Sie Ihren High-School-Abschluss oder GED.

2. Abschluss der Ausbildung in medizinischer Kodierung.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihren Associate Degree in medizinischer Kodierung zu erwerben, suchen Sie nach einem renommierten Programm, das an einem Community College oder einer Berufsschule angeboten wird. Es gibt persönliche und Online-Optionen.

Wenn Sie lieber ein Zertifikat in medizinischer Kodierung erwerben möchten, überlegen Sie, wo Sie arbeiten möchten. Versuchen Sie dann, Berufserfahrung in diesem speziellen Gesundheitsbereich zu sammeln, da viele Zertifikatsprogramme einige Vorkenntnisse in medizinischer Kodierung und/oder einen Associate Degree erfordern.

3. Erwerben Sie Ihre Zertifizierung in medizinischer Kodierung.

Sie können Ihre Zertifizierung in medizinischer Kodierung nach Abschluss eines Associate Degrees in medizinischer Kodierung oder ganz ohne Abschluss erhalten. Einstiegszertifizierungen können Ihnen helfen, einen Job in der medizinischen Kodierung zu bekommen. Sie können Fachzertifizierungen in medizinischer Kodierung zu jedem Zeitpunkt Ihrer Karriere als medizinischer Kodierer erlangen. Eine vollständige Liste aller Zertifizierungen in medizinischer Kodierung ist über die drei großen nationalen Akkreditierungsorganisationen PMI, AHIMA oder AAPC verfügbar. Die meisten Zertifizierungsprogramme umfassen eine Abschlussprüfung, die Sie bestehen müssen, um Ihr Zertifikat zu erhalten.

4. Auffrischen der Fähigkeiten in der medizinischen Kodierung.

Nach Abschluss der Schulung oder Erlangung der Zertifizierung in medizinischer Kodierung nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Kenntnisse der gefragten Fähigkeiten aufzufrischen, die Sie als medizinischer Kodierer benötigen. Sie können sich z.B. für einen Kurs zu medizinischer Software oder Abrechnungsmodellen wie denen auf Coursera anmelden. Sie können auch zusätzliches Schulungsmaterial von Ihrem Arbeitgeber anfordern, das auf dessen Bedürfnisse als Gesundheitsdienstleister zugeschnitten ist.

5. Suchen Sie nach einem Job.

Wenn es an der Zeit ist, einen Job zu finden, überlegen Sie, in welchem Bereich des Gesundheitswesens Sie arbeiten möchten und wofür Sie qualifiziert sind. Interessiert Sie beispielsweise eine Spezialisierung wie Pädiatrie? Möchten Sie sich zuerst um Jobs in Ihrer Region bewerben, um etwas Berufserfahrung zu sammeln? Möglicherweise sind Sie auch an einem Remote-Job in der medizinischen Kodierung interessiert.

Wie lange dauert es, um ein medizinischer Kodierer zu werden?

Es dauert etwa zwei Jahre, um ein medizinischer Kodierer zu werden, wenn Sie sich für den Erwerb Ihres Associate Degrees entscheiden. Es kann zwischen neun und 20 Monaten dauern, um ein medizinischer Kodierer zu werden, wenn Sie sich für ein Zertifizierungsprogramm einschreiben.

Wo arbeiten medizinische Kodierer?

Medizinische Kodierer können in Arztpraxen oder anderen Gesundheitseinrichtungen arbeiten. Sie können in Büros oder remote arbeiten. Hier ist eine vollständige Liste:

Beratungsdienste: Ein medizinischer Kodierungsberater kann in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen arbeiten und möglicherweise reisen oder remote arbeiten. Ihre Aufgabe besteht darin, die Genauigkeit von medizinischen Aufzeichnungen zu überprüfen. Sie können auch andere medizinische Kodierer schulen.

Regierungsbehörden: Die Bundesregierung ist ein wichtiger Arbeitgeber von medizinischen Kodierern. Sie können medizinische Kodierer für Bundesbehörden wie die Army National Guard, die US Air Force und das Department of Veterans Affairs beschäftigen.

Krankenhäuser und Kliniken: Krankenhäuser und Kliniken gehören zu den häufigsten Arbeitsplätzen für medizinische Kodierer. Sie verfügen in der Regel über mehrere Abrechnungsabteilungen, die viele medizinische Kodierer benötigen.

Versicherungsunternehmen: Versicherungsunternehmen können medizinische Kodierer einstellen, um die Genauigkeit und Überprüfung von medizinischen Abrechnungen zu überprüfen, die von Gesundheitsdienstleistern eingehen. Medizinische Kodierer, die in diesen Umgebungen arbeiten, sollten in der medizinischen Kodierung sehr versiert sein.

Pflegeheime und betreute Wohnanlagen: Medizinische Kodierer in Pflegeheimen arbeiten in betreuten Wohnanlagen, Hospizen, Wohnpflegeheimen und anderen Einrichtungen, die ältere Menschen betreuen. Sie arbeiten mit verschiedenen Arten von medizinischen Codes, die spezifisch für Seniorendienste sind.

Remote-Arbeit: Medizinische Kodierung ist ein Service, den einige Gesundheitsdienstleister auslagern. Einige medizinische Kodierer können remote arbeiten. Voraussetzungen sind eine angemessene Schulung, Zugang zum Internet und ein zuverlässiger Computer. Einige Remote-Medizinische Kodierer sind Voll- oder Teilzeitbeschäftigte, während andere als Auftragnehmer oder Freiberufler arbeiten. Arbeitgeber haben in der Regel Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen gemäß HIPAA, da Sie auf die medizinischen Aufzeichnungen von Personen zugreifen.

Beginnen Sie noch heute

Die medizinische Kodierung ist eine sehr zugängliche Karriere mit Entwicklungsmöglichkeiten. Schreiben Sie sich in ein Programm zur medizinischen Kodierung ein und erlangen Sie Ihre Zertifizierung, um zu beginnen. Es stehen sowohl Online- als auch Präsenzprogramme zur Verfügung. Möglicherweise interessieren Sie sich für die Einführung in medizinische Software an der Yale University, um mit Software im Gesundheitswesen vertraut zu werden.

Der Inhalt dieses Artikels wurde übersetzt von Originalartikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert